zur Übersicht
SoniTalk – Der erste Standard für Data-over-Sound
SoniTalk – Der erste Standard für Data-over-Sound   SoniTalk – Der erste Standard für Data-over-Sound   SoniTalk – Der erste Standard für Data-over-Sound   SoniTalk – Der erste Standard für Data-over-Sound   SoniTalk – Der erste Standard für Data-over-Sound   SoniTalk – Der erste Standard für Data-over-Sound  
Bewertung

SoniTalk – Der erste Standard für Data-over-Sound

up down

SoniTalk ist der erste quelloffene, transparente und privatsphäre-orientierte Standard für Nahfeldkommunikation mit Data-over-Sound.


Geräte wie Handys, Tablets und Fernseher kommunizieren über verschiedenste Technologien miteinander, wie WLAN, Bluetooth und NFC. SoniTalk ist eine vollkommen neue Kommunikationstechnologie, die anstelle von Funk den akustischen Kanal zur Datenübertragung nutzt. SoniTalk nutzt Frequenzen, die für Menschen unhörbar sind, jedoch von handelsüblichen Lautsprechern und Mikrofonen ausgesendet und empfangen werden können.
SoniTalk ist ein erster offener und transparenter Standard für Data-over-Sound und eröffnet einen neuen komplementären Kommunikationskanal, über den Geräte unkompliziert über kurze Distanzen hinweg miteinander kommunizieren können. So können neue innovative Services wie präzisere location-based Services, berührungslose Bezahlsysteme und sichere Authentifizierungsmethoden realisiert werden.
Vorteile von Data-over-Sound gegenüber funkbasierten Technologien sind die geringen Kosten, die hohe Abwärtskompatibilität, millisekundenschnelle Gerätekopplung und stufenlos einstellbare Sendereichweite. Außerdem ist Data-over-Sound abhörsicher, da die gesendeten Signale Wände nicht durchdringen können. Eine Kommunikation innerhalb eines Raumes kann somit von außen nicht abgehört werden.
Die Besonderheit von SoniTalk gegenüber proprietären am Markt verfügbaren Data-over-Sound Lösungen ist die freie Verfügbarkeit und Erweiterbarkeit, der offene zugrundeliegende Standard, eine vollständig frei verfügbare Referenzimplementierung, sowie das Privatsphäre-orientierte Design, welches den NutzerInnen vollständige Transparenz über die Kommunikation gibt. Damit ist SoniTalk attraktiv für Unternehmen, welche Data-over-Sound in ihre Produkte integrieren möchten. Die umfassenden Privatsphäre-Einstellungen erhöhen die Sicherheit und die Akzeptanz bei den NutzerInnen.

Fachhochschule St. Pölten - Institut für Creative\Media/Technologies
Matthias Corvinus-Straße 15
3100 Sankt Pölten
02742/313228200
csc@fhstp.ac.at
http://www.fhstp.ac.at
  logo

Unternehmensprofil:
Die Fachhochschule St. Pölten steht für qualitätsvolle Hochschulausbildung, Praxisbezug und Internationalität. Theorie und Praxis werden in den Bachelor- sowie Masterstudiengängen der Themengebiete Medien, Informatik, Verkehr, Gesundheit und Soziales ideal vereint. Die praxisnahe Forschung nimmt einen hohen Stellenwert ein. Die frühzeitige Einbindung der Studierenden in Forschungsvorhaben mit Unternehmen ist der FH St. Pölten wichtig und ermöglicht jungen WissenschafterInnen Erfahrungen zu sammeln.
Markterfolge:
Der SoniTalk Standard und der gesamte Quellcode sind öffentlich frei verfügbar (auf GitHub und http://sonitalk.fhstp.ac.at). Die Referenzimplementierung inklusive interaktiver Demo kann seit kurzem weltweit gratis als mobile App vom Google Playstore heruntergeladen werden. SoniTalk wurde erstmals auf der Ars Electronica 2018 ausgestellt und ist dort auf großes Publikumsinteresse gestoßen. SoniTalk soll zukünftig in unterschiedlichen industriellen Anwendungsszenarien (z.B. Asset Tracking), im Sicherheitsbereich (Multifaktor-Authentifizierung) und für Internet-of-Things eingesetzt werden.
Gründungsjahr: 1996
Mitarbeiter 2018: 345
Weitersagen   E-Mail    Facebook   Twitter   Google+
drucken drucken