zur Übersicht
Seedjection - Bringing Microbes into seeds
Seedjection - Bringing Microbes into seeds   Seedjection - Bringing Microbes into seeds  
Bewertung

Seedjection - Bringing Microbes into seeds

up down

Es werden nützliche Mikroorganismen mechanisch direkt in Samen eingebracht, um die Pflanze vom ersten Moment der Keimung an optimal zu unterstützen.


Nützliche Mikroorganismen haben das Potential Pflanzen in Zeiten von Klimawandel, Trockenheit und Nährstoffmangel zu helfen. Zum Beispiel kann man durch den Einsatz von Mikroorganismen Stickstoff und Phosphor für die Pflanze verfügbar machen oder Krankheiten abwehren.
Die große Herausforderung beim Einsatz von Mikroorganismen ist allerdings wie man diese zur und vor allem in die Pflanze bringt. Das standardmäßige Coaten (äußeres Aufbringen der Mikroorganismen auf den Samen) funktioniert nur bedingt, da die empfindlichen Bakterien durch UV-Strahlung, Abrieb und Austrocknung absterben.
Vom AIT wurde eine neue Technologie für die Landwirtschaft entwickelt, um dieses Problem zu lösen und die Mikroorganismen direkt in die Pflanze zu bringen. Es handelt sich um eine mechanische Methode, bei der Samen im Hochdurchsatz fixiert, aufgeschnitten, mit Mikroorganismen inokuliert (sozusagen „geimpft“) und wieder verschlossen werden, ohne den Keimling zu verletzen. Der große Vorteil dieser Methode ist, dass die sensiblen Mikroorganismen im Samen geschützt sind und von der ersten Sekunde an mit der Pflanze mitwachsen und sie unterstützen können.
Die Technologie hat das Potential ein Schlüssel zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft zu werden. Sie eröffnet hier die Möglichkeit, nützliche Mikroorganismen mit ihren vielen Fähigkeiten großflächig in der Landwirtschaft einzusetzen. Somit könnte das Ausbringen von chemischen Dünge- und Spritzmitteln reduziert werden - mit positiven Auswirkungen für die Pflanze, die Umwelt und die Gesundheit der Landwirte.

AIT Austrian Institute of Technology Bioresources Unit
Konrad Lorenzstraße
3430 Tulln
050/550-0
office@ait.ac.at
https://www.ait.ac.at
  logo

Unternehmensprofil:
Das AIT - Austrian Institute of Technology - ist mit 1.300 MitarbeiterInnen Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Mit seinen acht Centern versteht sich das AIT als hochspezialisierter Forschungs- und Entwicklungspartner für die Industrie.
Markterfolge:
Der Prototyp wurde in Kooperation mit der Firma INDAT INNOVATION aus Rohrbach an der Gölsen konzeptioniert und realisiert. Dieser proof of concept reicht von der Dimensionierung jedoch nicht aus um am Markt nennenswerte Mengen an Saatgut zu produzieren. Die Technologie wurde daher einem großen Saatgutproduzenten vorgestellt der diese mit dem AIT weiter entwickeln und in den Markt bringen will.
Gründungsjahr: 2008
Mitarbeiter 2019: 1300
Weitersagen   E-Mail    Facebook   Twitter   Google+
drucken drucken