zur Übersicht
AutoMold - Automatisiertes Design von Gussformen
AutoMold - Automatisiertes Design von Gussformen   AutoMold - Automatisiertes Design von Gussformen   AutoMold - Automatisiertes Design von Gussformen  
Bewertung

AutoMold - Automatisiertes Design von Gussformen

up down

Durch intelligenten Computeralgorithmen erhöht AutoMold die Produktivität der Gussherstellung, einem der gängigsten globalen Produktionsverfahren.


AutoMold ist ein Grundlagenforschungsprojekt des IST Austria, in dem neuartige Algorithmen entwickelt wurden, die es erlauben, Gussformen automatisiert zu konstruieren. Dies ist von hoher industrieller Relevanz, da der Formguss eine der weltweit wichtigsten Herstellungsmethoden für verschiedenste Materialien, wie Metall, Glas oder Kunststoff ist. Jedoch ist die Konstruktion und der Bau der dafür benötigten Gussformen mit hohem Zeit- und Kostenaufwand verbunden. Daher ist professionelle Gussherstellung vor allem in der Massenproduktion zu finden, wo dieser Einfluss auf die pro-Stück Kosten gering ist.
Für Kleinserien oder Einzelstücke weicht man auf zeitintensivere Alternativen, wie z.B. manuell aufwändige Silikonformen oder den 3D Druck aus wobei letzteres auch signifikante Einschränkungen in den verwendbaren Materialien mit sich bringt.
Mit AutoMold wurde eine Methode entwickelt, die den Aufwand der Gussformenkonstruktion wesentlich verringert und so die Gussherstellung auch für Kleinserien- und Prototypenproduktion sowie für individualisierte Produkte attraktiv macht. Dabei kommen neueste Ergebnisse aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen zur Anwendung, wie der interaktiven Geometrieverarbeitung und der numerischen Optimierung. Dies erlaubt es, die Aufgabenstellung des Gussformendesigns komplett einem Computeralgorithmus zu übergeben, der automatisch eine geeignete Form findet. Der dafür entwickelte Softwareprototyp ermöglicht es, Vakuum- und Spritzgussformen innerhalb weniger Minuten zu berechnen - ein Prozess der manuell gewöhnlich Stunden bis Tage benötigt.
Die Resultate wurden im Top-Journal des Forschungsbereichs, den ACM ToG, veröffentlicht und auf der weltweit größten Computergrafikkonferenz präsentiert.

IST Austria
Am Campus 1
3400 Klosterneuburg
02243/9000
office@ist.ac.at
https://ist.ac.at
  logo

Unternehmensprofil:
Das Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) ist ein multidisziplinäres Forschungsinstitut mit Promotionsrecht, das sich der Spitzenforschung in den Bereichen Physik, Mathematik, Informatik und Biowissenschaften widmet. Das IST Austria wurde 2006 durch die österreichische Bundesregierung und das Land Niederösterreich gegründet, 2009 erfolgte die Eröffnung des Campus in Klosterneuburg nahe Wien. Die acht grundlegenden Prinzipien für den Aufbau und die Struktur des Instituts orientieren sich an den weltweit besten Forschungsinstitutionen.
Markterfolge:
AutoMold hat bereits nationales und internationales Interesse aus der Industrie erhalten und unterstützt die HARATECH GmbH bei ihrem vom FFG EmergencyCall geförderten Projekt zur Herstellung von personalisierten Schutzmasken. Das Potential zur wirtschaftlichen Verwertbarkeit wurde durch den Science & Business Award des Rudolf Sallinger Fonds prämiert, wo AutoMold unter die Top 10 gewählt wurde. Die wirtschaftliche Entwicklung wird durch vollbezahlte Stipendien für die I.E.C.T. -Hermann Hauser Summer School und für das Innovator’s Road Program der Ludwig Boltzmann Gesellschaft unterstützt.
Gründungsjahr: 2009
Mitarbeiter 2019: 650
Weitersagen   E-Mail    Facebook   Twitter   Google+
drucken drucken